• K.I.F.F. - Aarau (map)
  • 118 Tellistrasse
  • Aarau, AG, 5000
  • Switzerland

Charles Nguela aus Aeugstertal ist jung, talentiert, charmant, für die Bühne geboren – und er ist der erste "optimal-pigmentierte" Standup-Comedian der Schweiz; 2014 hat er sowohl den Jury- als auch den Publikumspreis am "Swiss Comedy Award" gewonnen.

Charles moderiert die Mixed-Show, präsentiert Nummern aus seinem Programm "Helvetia's Secret" und zeigt auch neues Material. Dieses eine Mal wird er nun von Frank Richter vertreten, der die Herausforderung heroisch annimmt. Frank Richter ist seit Juni 2016 Stand-up-Comedian. Er schreibt alle seine Witze selber, auch die schlechten. Vom Arosa Humorfestival wurde Frank 2017 in die Liga der Young Talents aufgenommen. Ausserdem war er nominiert als Best Swiss Comedy Newcomer. 2018 schaffte er es unter die Top 5 im Comedy-Battle von "Das Zelt" und ging erstmalig schweizweit auf Tour. 
In dieser  Ausgabe im 2018 mit folgenden Gästen:

Pasta del Amore
Vor sieben Jahren verkündeten Christian Gysi und Bruno Maurer das Aus. Taufrisch nach dieser Pause ist das Komiker-Duo aus Aarau nun aber wieder unterwegs und bringt viel Bühnenerfahrung mit ins KiFF. Ihr Palmares lässt sich sehen: Arosa Humorfestival, Giacobbo/Müller, eine Nominierung für den Swiss Comedy Award. Der nach eigenen Angaben unsinnige Name "Pasta del Amore" steht auch für ihre Art von Comedy: Eigensinnig und sperrig, nicht recht in eine Schublade passend, rotzfrech und gnadenlos ehrlich, tiefgründig und sprudelnd, spontan und hintersinnig sind sie. 

Jan Rutishauser
Er wurde 1987 in der Schweiz geboren und besuchte die Scuola Teatro Dimitri. Seit 2012 konzentriert sich Jan ganz auf sein «Kabarett für schöne Menschen», mit dem er unter anderem den Kabarettwettbewerb Sprungfeder und das Kleinkunstfestival Die Krönung in Burgdorf gewann. Dazu ist er Stipendiat der Songtexter- masterclass Celler Schule der GEMA Stiftung.
Er war schon mehrere Male im Schweizer Radio zu hören und im Comedy aus dem Labor des SRF zu sehen.
Seit Anfang 2016 ist Jan, nebst Lisa Catena, Dominik Muheim und Christoph Simon, Teil des Kabarettensem- bles «Die Sieger» und 2017 feierte er die Premiere seiner zweiten abendfüllenden Show «Gepflegte Langeweile»

Sven Ivanić
Der Zürcher gilt als Geheimtipp in der Schweizer Comedy-Szene, und ist auf dem Weg an die nationale Spitze. Als Sieger eines Nachwuchswettbewerbs wird er in diesem Jahr auf der Hauptbühne des Humorfestival Arosa stehen. Zuvor kann sich Brunnen nun von seinen Qualitäten überzeugen. Der junge Jurist und Basketballspieler, der mit acht Jahren bereits einen Oberlippenbart hatte, überzeugt mit einer genauen Beobachtungsgabe seiner Lebenswelt und verpackt diese in viel Witz, Ehrlichkeit und Selbstironie.

Newcomer Timo Michels
Diese und weitere Tatsachen, wie zum Beispiel auch das korrekte Ein- und Ausatmen, halten Timo Michels seit 1989 am Leben.
Früh hatte Timo den Drang etwas Unterhaltendes darzustellen.
In der Schule brachte er seine Mitschülerinnen und Mitschüler zum Lachen was ebenfalls einen Effekt auf die Lehrer hatte. So spielte er mit neun Jahren sein erstes Schultheater und schlüpfte hierfür in die Rolle des Robinson Crusoe im gleichnamigen Theaterstück.
Seit 2013 spielt Timo Michels in verschiedenen Volkstheatern mit. Dies stellte den Kontakt zum Regisseur Florian Rexer her (Schlossfestspiele Hagenwil, Dinnerevents).
Das vermehrte Drängen von Freunden, Arbeitskollegen und verschiedenen Regisseuren endlich auf der Bühne die Leute zum Lachen zu bringen, war der finale Startschuss diesen Weg einzuschlagen.
Dank diversen Social-Media-Kanälen lernte er Jonny Fischer vom erfolgreichen Cabaretduo Divertimento kennen.
Anfang 2018 war Timo Michels beim SRF (Schweizer Radio und Fernsehen) und lernte dort Mike Müller (Giacobbo/Müller), den Comedian Stefan Büsser sowie Domenico Blass (Head of Comedy SRF) kennen. Ebenfalls machte er Bekanntschaft mit dem Stand-Up Comedian Charles Nguela.
 Durch intensives Arbeiten und stetigem Austausch mit Branchenprofis, gelang es Timo ein Stand-Up Programm zu schreiben welches er ab April 2018 auf verschiedenen Bühnen zeigen wird.

Tickets:
www.starticket.ch