Für alles gibt es Schulen: Kunstschulen, Theaterschulen, Filmschulen, Zirkusschulen. Stand-up-Comedy ist aber so etwas wie ein Selbstlernmodul. Natürlich bekommen Newcomer Hilfe von aussen, niemand wird für eine Mixed Show ins kalte Wasser geworfen, auch professionelle Coachings werden angeboten. Aber das meiste bringen sich Comedians selber bei – sie schauen bei Youtube, was die anderen in den USA oder in Deutschland machen. Und probieren es dann selber aus.


Der Hang zur Masse macht das Genre für manche suspekt. Sie sagen, was von Migros oder UPC gesponsert wird, sei doch reiner Kommerz. 


Comment